Traumatherapie

In diesem eintägigen Basisseminar wird gezeigt, wie sich durch Traumata induzierte, den Körper vegetativ und faszial belastende Emotionen und Verspannungen mit der Faszienintegrationstherapie (FIT) auflösen lassen.

Hintergrund:
Das Fasziensystem umhüllt alle Organe und Muskeln und stabilisiert deren Dynamik. Über das außerhalb der Zellen, innerhalb der Faszienhüllen liegende Grundsystem vermittelt es den Stoffwechsel- und Informationsaustausch zwischen Nerven-, Gefäß- und Zellsystem. Aufgrund der enormen Zahl freier Nervenendigungen ist es nicht nur unser empfindlichstes Wahrnehmungsorgan, sondern verbindet auch Körperspannung, autonomes Nervensystem und Psyche. Als hochsensibles Netzwerk von Spannungsverbindungen mit der molekularen Struktur eines großen Flüssigkeitskristalls kann es theoretisch Informationen, also auch Emotionen senden, empfangen und speichern.

Zum Traumazeitpunkt nicht integrierte Emotionen werden oft im Fasziensystem als „Störfeld“ gespeichert. Die manuelle Entspannung des traumatisch induzierten, faszialen Schwingungsmusters löst die fasziale und emotionale Verwirrung und öffnet damit die Tür zum Bewusstsein für verdrängte, die Körper-Seele belastende Erinnerungen.

Seminarort:
Praxis Dr. med. Kermani
Clever Str. 18, 50668 Köln
0221-12069894

Termine nach Anfrage

Anmeldung über
kermani@zimt-koeln.de
Seminargebühr 230 Euro