Kongresse

Deutscher Fibromyalgiekongress 2010
Workshop Integrationsreflexe

Deutscher Schmerzkongress Berlin 7/2009
Vorstellung der Integrationsreflexe im Deutschen Schmerzkongress 2009 in Berlin.
Kongress der Ärzte für Naturheilverfahren
30.3.-3.4.2011 Freudenstadt
Schmerztherapie mit Integrationsreflexen

6 th International Doctors and Psychologists Conference
Kathmandu, Nepal 1.-6.Mai 2011
Traumatherapie mit Integrationsreflexen

121. ZAEN-Kongress
Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren
14.September 2011 in Freudenstadt

Integrationsreflexe zur Selbsthilfe bei Fibromyalgie
Selbsthilfegruppe Marburg
23.09.2011

IV. Öffentlicher Kongress des Dachverbandes Mediale Beratung e.V.
Insel Mainau, 1.– 2.Oktober 2011
Heilung aus der Körpermitte

Die Verbindung von Körper, Seele und Geist in der integralen Orthopädie

Rückmeldung einer Teilnehmerin:

„Khalil weisst Du es fühlt sich an…. ,weiss gar nicht ob fühlen richtig ausgedrückt ist…..wie Zuhause, da wo der Ursprung des Ganzen ist.“

60. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen
28.04.-1.05.2012
Die Beckenverwringung als primäre Stressreaktion bei Rückenschmerzen und ihre Behandlung mit Integrationsreflexen

Vortrag im wissenschaftlichen Programm am 29.4.
unter dem Vorsitz von Prof.Casser, Leiter der DRK Schmerzklinik Mainz
und Dr.Stefan Best

Zum Lesen des Vortrages klicken Sie bitte rechts auf den Unterordner

7. Deutscher Wirbelsäulenkongress
6.-8.12.2012 Stuttgart
Wie ist die Pathogenese unspezifischer Rückenschmerzen und wie gelingt eine ursächliche Behandlung?

Vortrags- und Workshopanmeldung zur Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulen Gesellschaft
Abstrakt siehe rechts im Unterordner: Rückenschmerzen und in englisch: low back pain

Osteopathie Ausbildung
Integrale Orthopädie im Rahmen der Osteopathie Ausbildung Salutaris-Netz GbR,
Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft für Osteopathie Januar/2013

Verband iranischer Hochschullehrer und Akademiker in Deutschland e.V.(VIHA)
Integrale Orthopädie. 63.VIHA Tagung, 1.12.2012, Köln

Integrale Orthopädie und ganzheitliche Medizin
Springs, Köln
15.2.2013

8. Deutscher Wirbelsäulenkongress
Vortrags- und Workshopanmeldung
5.-7.12. 2013 Frankfurt am Main

Fachtagung zum 20-jährigen Instituts-Jubiläum des Deutschen Institut für Ortho-Bionomy
unter der Leitung von Michaela Wiese und Dr. med. Klaus G. Weber
am 27.09.2013 in Rottenburg,
Khalil Kermani: Die Nabeltechnik nach Kermani (Vortrag und Demonstration)
Dr. med. Khalil Kermani ist Orthopäde und diplomierter Ortho-Bionomy Therapeut. Beschwerden des
Bewegungsapparates sind für ihn therapeutischer Alltag und Herausforderung zugleich. In seinem Bestreben seinen Patienten eine einfache Alltagshilfe für ihre vielfältigen Schmerzen mitgeben zu können entwickelte er die Nabelbehandlung nach Kermani. Am Nabel treffen sich die pro- und perinatalen Erfahrungen mit der Struktur und Funktion eines zentralen Umschaltepunktes der ventralen myofaszialen Ketten.

Vortrag im Unterordner rechts unter : Nabelreflex

9. Deutscher Wirbelsäulenkongress
Das ISG und seine Behandlung aus Sicht der Integralen Orthopädie
10.12.2014 Leipzig im Vorprogramm zum Kongress

Kursprogramm rechts im Unterordner

Tagung für Naturheilkunde
24.04.2015
HP Verband Bayern e.V.
Die Integrale Orthopädie integriert Erkenntnisse der Osteopathie, Ortho-Bionomy, Neuraltherapie und TCM. Durch die Integrationstechniken lösen sich gleichzeitig stressbedingte Blockaden der Regulations- und Regenerationskräfte zusammen mit spannungsbedingten Schmerzen des Bewegungsapparates. Als primäre Reaktion des Bewegungsapparates auf Stress sowie Grundmuster unspezifischer Rückenschmerzen wird die Beckenverwringung vorgestellt. Die fasziale und energetische Entlastung des Nabels sowie die Integration der in Störherden blockierten Energie in den körpereigenen Energiekreislauf kann bei vielen Krankheitsbildern eine ursachenorientierte Behandlung einleiten.

Fortbildung in Integraler Orthopädie
Faszienintegrationstherapie für Therapeuten

Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse
nähere Infos rechts im Unterordner

Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
18.Jahrestagung 10.-12.3.2016, Hamburg
Abstract
Auflösung traumatisch gespeicherter, den Körper vegetativ und faszial belastender Emotionen mit der Faszienintegrationstherapie (FIT)

Hintergrund
Das Fasziensystem (FS) umhüllt alle Organe und Muskeln und stabilisiert deren Dynamik. Über sein extrazelluläres Grundsystem vermittelt es den Stoffwechsel- und Informationsaustausch zwischen Nerven-, Gefäß- und Zellsystem. Aufgrund der enormen Zahl freier, v.a. auch sympathischer Nervenendigungen ist es nicht nur unser empfindlichstes Wahrnehmungsorgan, sondern verbindet auch Körperspannung, autonomes Nervensystem (ANS) und Psyche. Seiner neuroanatomischen Struktur als hochsensibles Netzwerk von Spannungsverbindungen liegt die molekulare Struktur eines großen Flüssigkeitskristalls zugrunde. Dies ermöglicht theoretisch das Senden, Empfangen und Speichern von Informationen.

Methode
Als Ursache therapieresistenter, orthopädischer Beschwerden zeigen sich oft traumatisch induzierte, fasziale Verspannungsmuster. Die Behandlung mit der FIT erfolgt exakt auf der entspannten Seite der Grenze von entspannter und bedrängter Wahrnehmung. Die fasziale Entspannung entlastet das ANS und kann alte, traumaäquivalente Emotionsmuster auflösen.

Ergebnis
Zum Traumazeitpunkt nicht integrierte Emotionen werden demnach im Fasziensystem als „Störfeld“ gespeichert und kognitiv in Psyche, FS und ANS repräsentiert. Die manuelle Entspannung des traumatisch induzierten, faszialen Schwingungsmusters löst die fasziale und emotionale Verwirrung und öffnet damit die Tür zum Bewusstsein für verdrängte, die Körper-Seele belastende Erinnerungen.

6. Kongress für Reflexmedizin
Internationale Gesellschaft zur Förderung reflexmedizinischer Therapien IGFRT e.V.
24.-25.09.2016, Bad Kissingen
Faszienintegrationstherapie – Integrale Orthopädie bei Schmerzen am Bewegungsapparat
Workshop